amzn1amzn1

David Garrett

Io Ti Penso Amore (Tenor-Sax)

Notenvorschau
drucken
Io Ti Penso Amore (Tenor-Sax) Io Ti Penso Amore (Tenor-Sax) Io Ti Penso Amore (Tenor-Sax) Io Ti Penso Amore (Tenor-Sax) Io Ti Penso Amore (Tenor-Sax)
Playback und Noten
verschiedene Artikelkombinationen möglich:
nur Noten - Noten mit Playback - nur Playback
Playback und Noten
Playbackvorschau
ohne Melodie
mit Melodie

Was steckt alles in diesem Notenwerk?
.haken100% Original-Song Noten-Bearbeitung
.hakenfür die beste Instrumenten-Lage notiert
.hakenVers- und Refrain Unterteilung durch einfache Studierzeichen
.hakenleichteres rhythmisches Verständnis durch kompletten Text unterhalb der Melodie
.hakenzwei professionell produzierte MP3-Playbacks erhältlich (mit Melodie + ohne Melodie)
.hakenerfolgreicher Einsatz im Musikunterricht, in Musikschulen und im Selbststudium
.hakenimmer die aktuellsten / bekanntesten Songs als Teil der playbackNOTEN-Serie
.hakenBearbeitungs-Erfahrung im Popmusik-Bereich seit 2004
.hakenmit 14 verschiedenen Instrumenten zusammen spielbar (Klavier, Keyboard, Gesang, Querflöte, Blockflöte, Alt-Saxophon, Tenor-Saxophon, Trompete, Klarinette, Violine, Cello, Oboe, Posaune, E-Bass)

Was steckt alles in diesem Song?
Der Teufelsgeiger“ ist ein Film aus dem Jahre 2013 über das Leben des Geigers und Komponisten Niccolò Paganini. Regie führte Bernhard Rose, Hauptdarsteller, Filmmusik und Produzent: David Garrett. Und dann die „böse“ Kritik in der Berliner Morgenpost: „Ach. Ach. Dreimal Ach. David Garrett kann, außer der Geige, einfach nicht spielen. Jede Szene ein Scheitern. Keine Mimik. Keine Gestik. Kein Sinn, wie man Dialoge richtig spricht. Mister Garrett streift sich durch sein Walleehaar und seinen Dreitagebart (auch wenn der zu Paganinis Zeiten höchst anachronistisch ist), er schenkt uns diesen schmelzenden, immer irgendwie flirtenden Blick, den wir von der Bühne kennen. Und ja, es gibt auch Nackt- und Bettszenen, worauf mancher Fan fiebern mag. Aber all das rettet das verteufelte Drama nicht. Zwei Stunden zum Fremdschämen.“ (Peter Zander, Artikel vom 31. 10. 2013)

Der Geiger David Garrett wurde am 04.09.1980 als David Christian Bongartz in Aachen geboren. Bereits im Alter von vier Jahren machte der Star-Geiger seine ersten Versuche mit der Violine und erhielt Musikunterricht. Heute gilt der „Teufelsgeiger“, der auch für sein wallendes Haar bekannt ist, als Frauenschwarm und bereist mit seiner Musik die ganze Welt. 2008 bis 2010 war er mit dem „Hummelflug“ als schnellster Geiger der Welt im Guinness Buch der Rekorde eingetragen. 2008 und 2010 bis 2014 bekam er einen Echo sowie 2010 die Goldene Kamera und die Goldene Feder (2009). Auch einen Bambi erhielt der Ausnahmemusiker im Jahr 2013. (Quelle: Wikipedia)

Das zu dem Film gehörende Album aus dem Jahr 2013 „Garrett vs. Paganini“, auf dem auch der Titel „Io ti penso amore“ veröffentlicht ist, ist eine Ansammlung von sehr virtuosen und auch sehr bekannten Stücken aus der Zeit Paganinis oder mit Bezug zum Thema „Teufelsgeiger“. Nicole Scherzinger, bekannt als Frontfrau der Band „Pussycat Dolls“, singt mit schöner Stimme die Solopartie und David Garrett umspielt die Solostimme mit gekonnten improvisatorisch-gefühlvollen Melodien, die deren musikalischen Ausdruck unterstützt und verstärkt. Den Musikstil könnte man als „Klassik-Pop“ bezeichnen oder als „Crossover-Style“, der von Garrett im Laufe seiner Karriere kreiert und weiterentwickelt wurde. Das brandneue Album „Rock Revolution“ setzt diese Entwicklung stilistisch fort und verbindet Rockklassiker mit einem Klassik-Soundmix in höchster Vollendung.

Details

PDF Download
Artnr.: 7110912
Künstler: Garrett David (16)
Autoren: Bongartz David Heijden Van Der Franck Rose Bernard Andre Alexander (16)
Stilrichtung: Klassik Pop
Instrument: Tenor Saxophon
Seiten: 4 Seiten
Dauer: 03:19
Tempo: 141
Taktart: 3-4
Tonart: As Moll

Original-Lied hören

Unser Preis:
3.99 EUR

(Preis inkl. gesetz. MwSt.)
Hierzu passend