Traditional (arr. Wolfgang Oppelt)

Greensleeves (Klavier Solo)

Notenvorschau
drucken
Greensleeves (Klavier Solo) Greensleeves (Klavier Solo) Greensleeves (Klavier Solo)
Playback und Noten
Dieser Artikel ist als Playback inklusive Noten erhältlich.
Playback und Noten
Playbackvorschau
mit Melodie

Greensleeves (PDF-Notenwerk inklusive MP3-Playback)
geeignet für Unterricht, Schulkonzert, Vorspiel, Kammermusik

Wörtlich übersetzen könnte man den englischen Begriff "Greensleeves" mit grüner Ärmel" oder "Grünkleid". Gemeint ist wahrscheinlich ein Mädchen oder junge Frau in einem grünen Kleid. Nach dem Text zu schließen, ist das Lied der Klagegesang eines Liebenden, gerichtet an "Lady Greensleeves", der die durch einen Streit beendete Liebesbeziehung bedauert. Gerade deshalb hat dieser berühmte Folk-Song einen so romantisch-melancholisch anmutenden Charakter und wurde im Laufe der Jahrhunderte zum universellen "Liebeslied", das sich im Bewusstsein der Menschen so einprägte, als wäre es immer schon da gewesen.

Eine Legende erzählt, König Heinrich VIII. (1491-1547) hätte das Lied für seine zweite Frau Anne Boleyn komponiert. Im Stil ist es aber mehr italienischer Art, die sich erst nach dem Tod des Königs in England verbreitete. Eine Sammlung von Liedern "A Handful of Pleasant Delights" von 1584 enthält den Titel "A New Courtly Sonnet of the Lady Green Sleeves" und in Shakespeare"s "Die lustigen Weiber von Windsor" von 1602 wird der "aktuelle" Titel des Liedes auch erwähnt: ". . . Let it thunder to the tune of Greensleeves!"

Jedenfalls hat das Stück bis in unsere Zeit noch eine starke Wirkung sowohl auf die "Singenden" als auch auf die "Zuhörenden". Es muss eine so außerordentliche musikalische und textliche Ausstrahlung haben. Seit einigen Jahren ist es sogar zum Popsong "mutiert", der manchmal auch in den Charts auftaucht. Cover-Versionen gibt es davon unzählige. Das fängt an mit John Gay"s "Beggar"s Opera" (1728), geht über Busoni"s Oper "Turandot"(1917), Vaughan Williams" Oper "Sir John in Love" (1935) bis zu Joan Baez, Moody Blues, den Lords, Jeff Beck John Coltrane, Leonard Cohen, Jethro Tull, den Beatles und Ritchie Blackmore, um nur einige zu nennen. (Quelle: Wikipedia)

Dieser Herkunftsgeschichte macht das Stück zum Prototyp der musikalischen Ausbildung. Es klingt gut, hat eine einfache Struktur, ist flexibel einsetzbar für alle möglichen Instrumente und Besetzungen. Aus diesem Grund ist der Song als Arrangement-Serie (Duo-, Trio- und Quartett-Fassungen), aber auch als einfache Klavierfassung oder als Solo-Version mit Klavierbegleitung veröffentlicht worden. Alle Arrangements können zu allen möglichen Gelegenheiten und Anlässen gespielt werden. Sie sind aber vor allem als Material für Kammermusikkurse an Musikschulen geeignet, damit Schüler z.B. rhythmische Selbständigkeit und Sicherheit bekommen, melodische Spannungsmuster erkennen und umsetzen oder Intonationsgenauigkeit üben können. Es ist auch möglich die verschiedenen Arrangements chorisch zu spielen oder gemischte Besetzungen zu bilden, wenn die Tonarten übereinstimmen.

Details

Artnr.: WO313119
Autoren: Traditional (973)
Stilrichtung: Pop Traditional
Instrument: Klavier einfach
Seiten: 2 Seiten
Tempo: 99
Taktart: 6-8
Tonart: A Moll
Unser Preis: 2.99 EUR

(Preis inkl. gesetz. MwSt.)