amzn1amzn1

Roy Black

Ganz In Weiss (Posaune / Bariton)

Notenvorschau
drucken
Ganz In Weiss (Posaune / Bariton) Ganz In Weiss (Posaune / Bariton) Ganz In Weiss (Posaune / Bariton) Ganz In Weiss (Posaune / Bariton)
Playback und Noten
verschiedene Artikelkombinationen möglich:
nur Noten - Noten mit Playback - nur Playback
Playback und Noten
Playbackvorschau
ohne Melodie
mit Melodie

Was steckt alles in diesem Notenwerk?
.haken100% Original-Song Noten-Bearbeitung
.hakenfür die beste Instrumenten-Lage notiert
.hakenVers- und Refrain Unterteilung durch einfache Studierzeichen
.hakenleichteres rhythmisches Verständnis durch kompletten Text unterhalb der Melodie
.hakenzwei professionell produzierte MP3-Playbacks erhältlich (mit Melodie + ohne Melodie)
.hakenerfolgreicher Einsatz im Musikunterricht, in Musikschulen und im Selbststudium
.hakenimmer die aktuellsten / bekanntesten Songs als Teil der playbackNOTEN-Serie
.hakenBearbeitungs-Erfahrung im Popmusik-Bereich seit 2004
.hakenmit 14 verschiedenen Instrumenten zusammen spielbar (Klavier, Keyboard, Gesang, Querflöte, Blockflöte, Alt-Saxophon, Tenor-Saxophon, Trompete, Klarinette, Violine, Cello, Oboe, Posaune, E-Bass)

Was steckt alles in diesem Song?
Roy Black wurde am 20. August 1964 bei einem Auftritt mit seiner Begleitband „Canons“ durch Polydor-Produzent Hans Bertram entdeckt und am 1. September unter Vertrag genommen. Die erste Single "Sweet Baby mein / My Little Girl" blieb von der Öffentlichkeit jedoch weitgehend unbeachtet; lediglich 1.200 Exemplare wurden verkauft. Der Durchbruch gelang schließlich im April 1965 mit der Veröffentlichung der Single "Du bist nicht allein / Glaube an mich". Diese gelangt bis auf Platz vier der deutschen Hitparade und wird über 800.000 Mal verkauft.

Deutschsprachige Schlager hatten in jener Zeit nur geringe Chancen, beim jugendlichen Publikum akzeptiert zu werden. Von den 30 Nummer-eins-Hits des Jahres 1966 waren lediglich sechs (also 20 %) eine deutsche Produktion, darunter auch "Ganz in Weiß". Zehn Jahre zuvor gab es noch umgekehrte Verhältnisse, denn unter den wieder 30 Tophits des Jahres 1956 war nur eine ausländische Produktion vertreten.

Roy Black-Manager Hans Bertram erhielt eine Demoaufnahme vom Titel "Ganz in Weiß / Ich suche Dich", dessen A-Seite von einer geträumten Romantik-Hochzeit in weißer Kleidung handelt. Die Verse vom routinierten Schlagertexter Kurt Hertha und die Musik von Rolf Arland (schrieb für Black insgesamt 39 Titel) wurden von dessen Sohn Henry Arland zu einer geigenbetonten Melodie zusammengeführt. Die Aufnahmen waren für Roy Black anstrengend, so dass er sehr schnell außer Atem geriet.

Eine Woche nach seiner Veröffentlichung im Januar 1966 wurden bereits 80.000 Exemplare vermarktet, nach zwei Wochen war dieser Umsatz verdoppelt. Insgesamt wurde die Platte 2,5 Millionen Mal verkauft und erhielt hierfür die Goldene Schallplatte am 25. Januar 1968. Am 5. Februar 1966 gelangte der Titel in die deutsche Hitparade, am 12. März 1966 erreicht er dort den ersten Rang, den er bis 26. März 1966 innehatte. Eine Woche danach lösten ihn die Rolling Stones vom ersten Rang ab. In den Top Ten war am 19. März 1966 außer Roy Black lediglich ein einziger weiterer deutscher Titel vertreten. Der Titel war außerdem auf dem 1966 erschienenen Musikalbum Roy Black enthalten, das auf dem zweiten Platz der deutschen Album-Charts notiert wurde. Es bleibt nicht sein einziger Millionenseller, denn auch die Single "Schön ist es auf der Welt zu sein" mit Anita aus dem Jahre 1971 wurde etwa 1,2 Millionen mal verkauft. (Quelle: Wikipedia)

Details

Artnr.: 7100473
Künstler: Black Roy (20)
Autoren: Arland Rolf Hertha Kurt (32)
Stilrichtung: Schlager
Instrument: Posaune
Seiten: 3 Seiten
Tempo: 117
Taktart: 4-4
Tonart: As Dur

Original-Lied hören

Unser Preis:
3.99 EUR

(Preis inkl. gesetz. MwSt.)
Hierzu passend