Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson

Ain´t nobody (loves me better) (Oboe)

Notenvorschau
drucken
Ain´t nobody (loves me better) (Oboe) Ain´t nobody (loves me better) (Oboe) Ain´t nobody (loves me better) (Oboe) Ain´t nobody (loves me better) (Oboe)
Playback und Noten
verschiedene Artikelkombinationen möglich:
nur Noten - Noten mit Playback - nur Playback
Playback und Noten
Playbackvorschau
ohne Melodie
mit Melodie

Was steckt alles in diesem Notenwerk?
.haken100% Original-Song Noten-Bearbeitung
.hakenfür die beste Instrumenten-Lage notiert
.hakenVers- und Refrain Unterteilung durch einfache Studierzeichen
.hakenleichteres rhythmisches Verständnis durch kompletten Text unterhalb der Melodie
.hakenzwei professionell produzierte MP3-Playbacks erhältlich (mit Melodie + ohne Melodie)
.hakenerfolgreicher Einsatz im Musikunterricht, in Musikschulen und im Selbststudium
.hakenimmer die aktuellsten / bekanntesten Songs als Teil der playbackNOTEN-Serie
.hakenBearbeitungs-Erfahrung im Popmusik-Bereich seit 2004
.hakenmit 14 verschiedenen Instrumenten zusammen spielbar (Klavier, Keyboard, Gesang, Querflöte, Blockflöte, Alt-Saxophon, Tenor-Saxophon, Trompete, Klarinette, Violine, Cello, Oboe, Posaune, E-Bass)

Was steckt alles in diesem Song?
Am 3. April 2015 wurde die Single „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“ veröffentlicht, stand wochenlang auf Platz 1 in Deutschland und Österreich und wurde zum Sommerhit 2015. Dafür gab es eine Goldene Schallplatte. Ursprünglich stammt der Titel von der Band Rufus und wurde 1983 auf dem Album „Stompin’ at the Savoy“ veröffentlicht. Musik und Text schrieb der Keyboarder der Band Hawk Wolinski. Für Rufus wurde die Single der erste und einzige Charterfolg in den USA, England und Deutschland.

Felix Jaehn ist ein „Shooting Star“ der DJ-Szene aus Hamburg. Er wuchs an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern auf und wurde bereits mit 16 Jahren für Clubauftritte gebucht. Mit 17 ging er nach London und absolvierte ein “Intensive Music Production & Music Business Studium“. Mit einem Remix des Titels „Cheerleader“ des jamaikanischen Sängers Omi gelang ihm 2014 weltweit der Durchbruch. Dafür bekam er 2 Goldene und 15 Platin-Schallplatten. Anfang Juli 2015 gelang es ihm mit diesem Titel in der amerikanischen Billboard Hot 100 den 1. Rang zu erobern. Das ist für einen DJ ein riesiger Erfolg und zeigt, dass Remix-Produktionen weltweit auf dem Vormarsch sind.

Die 2. Single Ain’t Nobody produzierte er mit der Sängerin Jasmine Thompson, die er auf der Plattform Youtube entdeckte. Ihre interessante soulige Stimme und der kompakte Soundmix, verbunden mit einem „durchschlagenden“ Groove sind das Erfolgsgeheimnis dieser Produktion. Felix Jaehn: „Nur wenn man jeden Tag für seine Träume kämpft, hat man eine Chance. Um 'Erfolg' zu haben braucht man neben guter Musik und eigenem Engagement aber auch eine ganze Menge Leute die einen auf dem Weg begleiten. – Freunde & Familie die an einen glauben.“ (Quelle: Wikipedia)

Details

PDF Download
Artnr.: 7090388
Künstler: Jaehn Felix (45)
Autoren: Wolinski David (24)
Stilrichtung: Popmusik ab 1980
Instrument: Oboe Fagott
Seiten: 3 Seiten
Dauer: 03:05
Tempo: 118
Taktart: 4-4
Tonart: D Moll

Original-Lied hören

Unser Preis:
3.99 EUR

(Preis inkl. gesetz. MwSt.)